AdobeStock_139348908.jpeg

Du willst Karriere machen?

Sieben Schritte nach (ganz) oben

Fachliche und soziale Kompetenzen sind die Basis für beruflichen Erfolg. Wer in seinem Job –
unabhängig der Branche – aufsteigen und Karriere machen möchte, sollte jedoch einige weitere Eigenschaften mit sich bringen.


Richtiges Auftreten im Job-Alltag ist die halbe Miete. Damit gemeint ist gepflegtes, freundliches und höfliches Auftreten gegenüber den Kollegen und Vorgesetzten. Versucht außerdem, private Probleme vor dem Tor zur Werkstätte oder zum Büro abzulegen. Diese Charaktereigenschaft zeugt von Professionalität und zeigt Eurem Chef, dass er Euch ohne Bedenken zu Kundenterminen und anderen Vorgesetzten schicken könnte.

Proaktivität bei der Arbeit
heißt, dass Euch nicht der Chef entdecken muss, sondern Ihr selbst auf Euch aufmerksam macht. Konkrete Beispiele: Freiwillig (unangenehmere) Aufgaben übernehmen. Im Falle eines Meetings eigene Vorschläge miteinbringen. Mit dem Chef in einen ruhigen, sachlichen Dialog treten und nicht nur ihn alleine sprechen lassen sowie brav nicken. Zeigt Euer Interesse am Produkt, am kompletten Betrieb, indem Ihr zum jeweiligen Projekt passende Fragen stellt.

Frische Ideen ins Unternehmen einbringen. Schließlich beweisen kreative Einfälle und Verbesserungsvorschläge, dass Ihr nicht nur an Euch, sondern an den Erfolg des Unternehmens denkt.

Teamfähigkeit ist in allen Berufszweigen die mit wichtigste Eigenschaft überhaupt. Selbst der einsamste Job wird am Ende des Tages mit, oder zumindest für andere Menschen ausgeübt. Insofern: Zeigt, dass ihr ein Teamplayer seid, der nicht nur Wert auf ein gutes Verhältnis zum Chef, sondern auch zu den direkten und indirekten Kollegen legt.

Loyalität wird von Führungskräften in hohem Maße geschätzt. Versucht immer ehrlich zu sein zu Chef, Vorgesetzten und Kollegen. Allerdings nie in übertriebenem Maße. Kollegen verpetzen oder mit übertriebenen Komplimenten sich einschleimen, bewirkt genau das Gegenteil. Das gilt auch für Lästereien und böse Bemerkungen.

Authentizität bewahren ist mindestens so wichtig wie loyales Auftreten. Seid freundlich, engagiert und wissbegierig, aber bleibt Euch immer treu. Wer sich verstellen und verbiegen muss, um beim Chef zu punkten, hat meistens schlechte Karten.

Verstehen, wie der Chef tickt, hilft Euch, all die oben genannten Punkte zielgerichteter anzuwenden. Was für ein Typ Mensch ist er? Welchen Führungsstil wendet er an? Auf welche Eigenschaften legt er besonders viel Wert? Versucht ein gewisses Maß an Fingerspitzengefühl zu entwickeln. Beispiel: Ist Euer Chef eher penibel und immer pünktlich, sollte Euer Schreibtisch oder Arbeitsplatz immer aufgeräumt sein.