Pfanzelt-Maschinenbau2.png

PM Pfanzelt Maschinenbau GmbH

Frankau 37

87675 Rettenbach am Auerberg

Telefon 08860 9217-0

info@pfanzelt.com

www.pfanzelt.com

211006_pmtrac_8rad_10.jpg

Die Firma Pfanzelt Maschinenbau wurde im Jahr 1991 von Inhaber Paul Pfanzelt gegründet. Von Beginn an stand das Unternehmen für Innovation, Wirtschaftlichkeit und Sicherheit in der Forstarbeit.

Ausbildung zum Feinwerkmechaniker/-in (m/w/d)

Feinwerkmechaniker*innen fertigen Produkte der Stanz-, Schnitt- und Umformtechnik sowie der Vorrichtungs- und Formenbautechnik. Ebenso stellen sie Maschinen, Geräte, Systeme und Anlagen her, die sie zudem warten und instand setzen.

Die Ausbildung im Überblick

Feinwerkmechaniker*in ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Handwerk.

Typische Branchen

Feinwerkmechaniker*innen finden Beschäftigung in erster Linie

  • bei Herstellern von feinmechanischen und optischen Erzeugnissen

  • im Maschinen- und Werkzeugbau

  • in Betrieben, die elektrische Mess- und Kontrollinstrumente produzieren

Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung

  • bei Wartungs- und Reparaturdiensten

  • an Hochschulen, z.B. an physikalischen Institut

Gerne laden wir Dich für ein Praktikum oder einen Schnuppertag ein. Lerne hier unser Unternehmen und uns kennen. So bekommst Du einen Einblick in die unterschiedlichen Aufgaben des Ausbildungsberufs.

Kontakt

Roland Sterk

Telefon 08860 9217-27

roland.sterk@pfanzelt.com

Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker/-in für

System- und Hochvolttechnik (m/w/d)

Kraftfahrzeugmechatroniker*innen mit dem Schwerpunkt System- und Hochvolttechnik warten Kraftfahrzeuge, insbesondere solche mit Elektro- oder Hybridantrieb. Sie prüfen die fahrzeugtechnischen Systeme, führen Reparaturen durch und rüsten die Fahrzeuge mit Zusatzeinrichtungen, Sonderausstattungen und Zubehörteilen aus.

Die Ausbildung im Überblick

Kraftfahrzeugmechatroniker*in mit dem Schwerpunkt System- und Hochvolttechnik ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie und im Handwerk.

Typische Branchen

Kraftfahrzeugmechatroniker*innen finden Beschäftigung

  • in Reparaturwerkstätten

  • bei Herstellern von Kraftwagen

Gerne laden wir Dich für ein Praktikum oder einen Schnuppertag ein. Lerne hier unser Unternehmen und uns kennen. So bekommst Du einen Einblick in die unterschiedlichen Aufgaben des Ausbildungsberufs.

Kontakt

Roland Sterk

Telefon 08860 9217-27

roland.sterk@pfanzelt.com

Ausbildung zum Metallbauer/-in Fachrichtung Nutzfahrzeugbau (m/w/d)

Metallbauer/innen der Fachrichtung Nutzfahrzeugbau stellen Fahrzeugrahmen, Karosserien, Fahrwer-
ke und Aufbauten für Nutzfahrzeuge und Maschinen her, die z.B. im Speditionswesen oder in der
Land- und Forstwirtschaft zum Einsatz kommen. Nach Skizzen und Zeichnungen fertigen sie Bauteile
aus Stahl- bzw. Nichteisenmetallblechen und ‑profilen. Dabei reißen sie das Metall an, spanen, formen
und schmieden es. Die einzelnen Bauteile verschweißen, vernieten oder verschrauben sie. Beim
Zusammenbau verwenden sie auch vorgefertigte Teile und Systeme. Sie installieren hydraulische,
pneumatische und elektrische bzw. elektronische Anlagen: vom Antiblockiersystem für Lkw-Bremsan-
lagen über Hub- und Ladeeinrichtungen für Lieferfahrzeuge bis zur Kühlanlage für Tiefkühltransporter.
Zudem warten sie die Fahrzeuge und halten sie instand. Beschädigte Bauteile bauen sie aus und
reparieren oder ersetzen sie.

Die Ausbildung im Überblick

Metallbauer*in der Fachrichtung Nutzfahrzeugbau ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Handwerk

Typische Branchen

Metallbauer*innen der Fachrichtung Nutzfahrzeugbau finden Beschäftigung

  • in Betrieben des Kraftfahrzeug- oder Maschinenbaus

  • in Reparaturwerkstätten

Gerne laden wir Dich für ein Praktikum oder einen Schnuppertag ein. Lerne hier unser Unternehmen und uns kennen. So bekommst Du einen Einblick in die unterschiedlichen Aufgaben des Ausbildungsberufs.

Kontakt

Roland Sterk

Telefon 08860 9217-27

roland.sterk@pfanzelt.com

Hier kommst Du zurück in die jeweiligen Übersicht

Quelle für Jobbeschreibung,

Ausbildungsüberblick

und Beschäftigungsbranchen:

Bundesagentur für Arbeit